Dialog im Dunklen

Die Klasse 3B FSB fuhr am Freitag, den 23. September 2017 zum Dialog im Dunklen nach Wien. Wir haben uns um 9.30h am Westbahnhof getroffen. Danach fuhren wir mit der U3 bis zum Stephansplatz. Dort bestaunten wir diese tolle, riesige Kirche. Wir gingen über den Graben Richtung Freiung und kamen dann zum Schottenstift. Um 10.15h sind wir dann im Untergeschoß beim Eingang eingetroffen. Wir bekamen Spintschlüsseln ausgehändigt. Wir konnten so unsere Kleidung und unsere Wertsachen verstauen. Ab 10.30h ging es dann gestaffelt zur Führung. Zuerst bekamen wir eine Einweisung, wie wir mit dem Blindenstock hantieren sollten. Danach ging es auch schon los in die Finsternis. Es war aufregend und beeindruckend in einem Geschäft Gegenstände zu betasten oder im Straßenverkehr ausschließlich auf unser Gehör angewiesen zu sein. Der Höhepunkt war das Bootfahren, man spürt das Wasser, wie es zischt und spritzt und hört das Motorengeräusch, es war täuschend echt. Nach einem Barbesuch, wo wir uns ein Getränk kaufen konnten und im Dunklen alles ertasten und trinken mussten, endete die Führung. Die Zeit ist dabei wie im Fluge vergangen und keinem Schüler wurde (Gott sei Dank) schlecht. Um ca. 13 Uhr ging es dann wieder zum Westbahnhof und von dort nach St. Pölten zurück. Diese Exkursion hat uns allen sehr gut gefallen.