Exkursion Kürbishof und Haubiversum

 Die Klasse 1cFSB fuhr in Begleitung von Frau Prof. Maierhofer und Frau Prof. Wiesböck am Donnerstag, den 28. 9. 2017 mit dem Zug nach Wieselburg. Nach ca. einer halben Stunde hatten wir zu Fuß den Kürbishof der Fam. Wurzer erreicht. Wir wurden freundlich mit einem antialkoholischen Erdbeer – Aperitif begrüßt.

Anschließend durften wir uns auf Bänken setzen und Frau Wurzer kochte uns eine Kürbis – Nudel Pfanne. Das Rezept ist in ihrem Kochbuch, welches in unserer Schulbibliothek bereits angekauft wurde, zu finden.

Sie erzählte uns währenddessen über die Geschichte des Kürbisses, über die verschiedenen Kürbissorten, Verwendungsmöglichkeiten des Kürbisses und noch vieles mehr.

Sie hob auch den gesundheitlichen Aspekt des Kürbisses hervor! Der Kürbis enthält im Durchschnitt  3 Mal so viel Beta – Carotin wie eine Karotte, er ist sehr ballaststoffreich. Er enthält zusätzlich noch Eisen, Kalium und Calzium. Die Kerne enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren. 

Danach durften wir die leckere Kürbispfanne verkosten. Wir alle waren sehr beeindruckt vom Hofladen und von der Dekoration rund um das Haus.

Nach einem Abschiedsfoto von der Familie Wurzer, welches jetzt in unserer Klasse hängt, bedankten wir uns.

Wir machten uns auf den Weg zum nächsten Programmpunkt, zum Haubiversum nach Petzenkirchen.

Nach einer Stunde Gehzeit hatten wir unser Ziel erreicht. Dort erwartete uns schon Maria, die uns durch den Betrieb führte. Zuerst bekamen wir weiße Schürzen und wir mussten uns die Hände gründlich waschen. Danach sahen wir im hauseigenen Kinosaal einen sehr interessanten Film über die Entstehung und die Geschichte des Brotes von damals bis heute.

Nachdem der Film zu Ende war, öffnete sich die große Leinwand automatisch und wir sahen in eine Backstube, wo der Boden golden war.

Wir alle durften ein Weckerl formen und es beliebig mit Samen oder Körnern bestreuen.

Anschließend wurden wir durch den Betrieb geführt und erfuhren dabei über die Geschichte der einst kleinen Bäckerei die 1902 ihren Ursprung nahm.

Wir sahen dann auch noch die moderne „Backstraße“ und den Weg der 1,3 Millionen Teiglinge, die pro Tag produziert und verarbeitet werden. Auch durften wir zwischendurch leckere Brotkostproben probieren.

Zufrieden, manche auch müde vom Fußmarsch, und mit neuem Wissen gestärkt, kehrten wir alle frohen Mutes zum Bahnhof Petzenkirchen und schließlich nach St. Pölten zurück.

k1600_kuerbishofhaubiversum 1
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 10
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 11
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 12
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 13
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 14
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 15
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 16
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 17
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 18
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 19
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 2
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 20
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 21
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 22
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 23
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 3
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 4
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 5
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 6
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 7
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 8
Download
k1600_kuerbishofhaubiversum 9
Download
 
 
Powered by Phoca Gallery